1. Juni 2012   | Neuer Kommentar

Fotoaktion: “Ein Aufbruch aus der Armut bedeutet für mich…”

(FM) “Ohne die Hilfen der Caritas wäre ich heute verloren” teilte mir eine Besucherin sichtlich gerührt an unserem Stand mit. Als Jugendliche wurde sie in einer Caritaseinrichtung psychologisch betreut und erhielt die für sie enorm wichtige Unterstützung.

Auf die Frage hin, was denn ein Aufbruch aus der Armut für sie bedeute, antwortete sie: “…anderen zu helfen und Hilfe von anderen zu bekommen. Mein Herz sagt Danke!”

 

 

 

 

Dieser Besucher schrieb: “…die Welt selbst mitgestalten und die eigenen Fähigkeiten entfalten zu können.”

 

 

 

 

„Ein Aufbruch aus der Armut heißt für mich, einen Prozess der vollkommenen Befreiung zu beginnen.“,  teilte uns dieser spanischsprachige Teilnehmer mit.

 

 

 

 

 

 

Ein Aufbruch aus der Armut bedeutet für mich “…neue Perspektiven und Chancen.”, meinte diese junge Besucherin.

 

 

 

 

 

Kurz und knapp antwortete uns dieser Teilnehmer “…frei sein!”:-)

 

 

 

 

 

 

 Ein Aufbruch aus der Armut bedeutet für mich “…eine Sozialpolitik für Befähigung und Teilhabe!”, findet Georg Cremer, Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes.

 

 

 

 

Weitere Statements könnt Ihr Euch in dieser Galerie anschauen:

[nggallery id=13]

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Archiv, Fotoaktion Katholikentag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.