7. Mai 2013   | Neuer Kommentar

Haiti: Laue Nacht

Unser Mitarbeiter Ingmar Neumann besuchte im März Projekte in Haiti vor Ort. Die Eindrücke, die auf ihn einwirken, könnten kaum widersprüchlicher sein. In Form von Tagebucheinträgen lässt er uns daran teilhaben.

Familien in Haiti

Familien in Haiti

Ich sitze auf der Dachterrasse meiner heutigen Unterkunft in Port-au-Prince.  Im Garten des kleinen Hotels findet eine Familienfeier statt. Lachen und Musik schallen zu mir nach oben. Wenn ich die Augen schließe, fühlt es sich an wie auf einem ausgelassenen Sommerfest. Mich irritiert, dass ich irritiert bin. Es ist eine Herausforderung, diese gegensätzlichen Eindrücke zusammenzubringen. Darf es einem gut gehen, dürfen frohe Feste gefeiert werden, wenn in der direkten Nachbarschaft Familien seit drei Jahren unter Zeltplanen vor sich hinvegitieren?
Blöde Frage. Ich lebe auch gut in Deutschland, während andere in meinem Land keine Perspektive sehen.
Das ist Haiti.

Haiti im März 2013

Print Friendly, PDF & Email

Archiv, Katastrophenhilfe und -vorsorge, Lateinamerika

Über Ingmar Neumann

Ingmar Neumann Ingmar Neumann ist bei Caritas international für den Bereich Stiftungskooperationen und Unternehmenspartnerschaften zuständig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.