Alle Beiträge von Ariane Piper

Die 29-Jährige lebt in Berlin und ist Kulturwissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt interkulturelle Beziehungen in der Mode. Sie beschäftigt sich mit nachhaltiger Mode, Produktionsbedingungen in der Textilindustrie und den Möglichkeiten alternativen Konsums. Ehrenamtlich koordiniert sie das Upcycling Projekt *vergissmeinnicht* der Young Caritas in Berlin.

Deutschland: Öko und fair bei der Fashion Week

(c) Timur Emek/Getty Images for Greenshowroom and Ethical Fashion Show BerlinDas Berliner Großereignis in Sachen Mode war im Juli die Fashion Week. Seit zwei Jahren gibt es in deren Rahmen auch zwei Orte, an denen sich die nachhaltiger(e) Modeszene trifft und präsentiert. Ich war da zum ersten Mal in einer neuen Rolle dabei und habe viele neue Erkenntnisse mitgenommen. Deutschland: Öko und fair bei der Fashion Week weiterlesen

Please follow and like us:

Deutschland: Fette (Aus)beute bei Primark

(c) Juanma Pérez RabascoDie Tüten sind besonders groß, die Preise unfassbar klein und viele Kunden unglaublich unkritisch. Die Modekette Primark zeichnet sich eben durch ihre Extreme aus. Selbst die eingenähten Hilferufe von Näherinnen in den Kleidern der Marke hat dem Unternehmen und dessen Umsatz nicht nachhaltig geschadet. Schade eigentlich. Deutschland: Fette (Aus)beute bei Primark weiterlesen

Please follow and like us:

Deutschland: Upcycling beim Katholikentag

10334448_546556078788063_5173906167629664115_nEingeladen von der youngcaritas Deutschland reiste ich zum Katholikentag nach Regensburg. Im Jugendzentrum sollte ein kleiner, aber feiner Upcycling-Workshop stattfinden. Doch statt der geplanten zwölf Leute standen rund 30 Interessierte vor unserer Tür. Was dann passierte, war faszinierend. Deutschland: Upcycling beim Katholikentag weiterlesen

Please follow and like us:

Deutschland: Nachtrag zum Fashion Revolution Day

Flashmob beim Fashion DayAm Jahrestag des Zusammensturzes des Gebäudes am Rana Plaza in Bangladesh fand dieses Jahr zum ersten Mal der Fashion Revolution Day statt. Der weltweite Aktionstag sollte mahnen und erinnern, aber auch die schönen Seiten vom bewussten Umgang mit Bekleidung feiern. Auch wir vom Upcycling Label *vergissmeinnicht* waren mit einem Workshop in Berlin mit dabei. Hier ein paar Impressionen. Deutschland: Nachtrag zum Fashion Revolution Day weiterlesen

Please follow and like us:

Deutschland: #insideout – Wer hat Deine Kleider gemacht?

FRD_logoAm 24. April jährt sich der Zusammensturz eines Fabrikgebäudes in Dhaka, Bangladesch. Mehr als 1.100 Menschen starben, doppelt so viele wurden verletzt. An diese Katastrophe der Textilindustrie erinnert der Fashion Revolution Day. In Berlin zeigen wir von *vergissmeinnicht* live, wie jede/r nachhaltig und kreativ diese Revolution anschieben kann. Deutschland: #insideout – Wer hat Deine Kleider gemacht? weiterlesen

Please follow and like us:

Deutschland: Mode ohne schlechtes Gewissen – Teil 1

GOTS SiegelIch mag Mode. Ich kleide mich gern. Geht das ohne schlechtes Gewissen? Ich sage: Ja! Welche Alternativen gibt es? Auf welche Kriterien muss ich beim Kauf achten? Wem kann ich vertrauen? Diese Fragen werde ich versuchen zu beantworten. Ein Wegweiser durch alternative Bekleidungs- und Konsummöglichkeiten. Im ersten Teil widme ich mich Siegeln und Initiativen, sowie ökofairen Modelabels. Deutschland: Mode ohne schlechtes Gewissen – Teil 1 weiterlesen

Please follow and like us:

Deutschland: Mit Upcycling alte Wertarbeit neu entdecken

Sakko-RucksackDas Jahr 2013 lieferte im Bezug auf Textilien viele negative Schlagzeilen und traurige Unfälle. Die textile Lieferkette ist zu einem globalen Netzwerk mit vielen Akteuren geworden – aus der lange nicht jeder als Gewinner hervorgeht. Es sind besonders die Masse und die Geschwindigkeit des Konsums, die zum Auslöser problematischer Produktionsbedingungen werden. Deutschland: Mit Upcycling alte Wertarbeit neu entdecken weiterlesen

Please follow and like us: