Alle Beiträge von Ingmar Neumann

Ingmar Neumann ist bei Caritas international für den Bereich Stiftungskooperationen und Unternehmenspartnerschaften zuständig.

Philippinen: Eine Reise ins Hinterland

In seinem letzten Blogbericht, nimmt Caritas-Mitarbeiter Ingmar Neumann uns mit auf eine Reise zu einem nur schwer erreichbaren Ort auf der Insel Samar. Nach dem Taifun Haiyan mussten die Dorfbewohner zunächst vergeblich auf Hilfe warten. Doch Caritas wurde auf das Schicksal der Menschen aufmerksam – was seitdem in dem abgelegenen Dorf passiert ist, erfahrt ihr hier. Philippinen: Eine Reise ins Hinterland weiterlesen

Philippinen: Ein Neuanfang mit Donuts

Bei seinem Besuch auf Samar lernt Caritas-Mitarbeiter Ingmar Neumann die Bewohner der Insel kennen, die mit viel Tatenkraft in ein neues Leben gestartet sind. Auch ein Jahr nach dem Taifun Haiyan geht der Wiederaufbau mit Caritas-Unterstützung weiter: Nicht nur Häuserwände werden gemauert, auch Perspektiven werden geschaffen… Philippinen: Ein Neuanfang mit Donuts weiterlesen

Philippinen: Von Nähmaschinen und perfekten Geschäftsideen

Nach einer langen Reise ist Caritas-Mitarbeiter Ingmar Neumann endlich auf Samar angekommen. Bei seinen Projektbesuchen gibt es Erstaunliches zu entdecken: In seinem neuen Bericht erfahrt ihr, welchen Zweck Nähmaschinen in der Ortskirche erfüllen und wie eine Großmutter mit Erfindertum ihre Enkelkinder unterstützt. Philippinen: Von Nähmaschinen und perfekten Geschäftsideen weiterlesen

Philippinen: Eine lange Reise in das Land der Hoffnung

Im November 2013 machte der Taifun Haiyan etwa 4 Millionen Menschen obdachlos. Seitdem ist Caritas international vor Ort und unterstützt die Betroffenen bei ihrer Rückkehr in den Alltag. Caritas-Mitarbeiter Ingmar Neumann wollte wissen, wie sich der Wiederaufbau und das Leben nach der Katastrophe gestaltet – und flog zu den Projekten auf die Insel Samar. Philippinen: Eine lange Reise in das Land der Hoffnung weiterlesen

Besuch bei der Caritas Tansania (II)

(IN) Caritas international unterstützt in der Erzdiözese Arusha in Tansania die  Förderung von Kindern mit Behinderung.  Menschen mit Behinderung sind für das nomadische Volk der Massai eine Herausforderung. Oft werden sie an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Kinder und Jugendliche mit Einschränkungen werden von ihren Familien versteckt. Auf meiner Reise besuchte ich u.a. das Behindertenzentrum der Erzdiözese Arusha. Das Projekt fördert die Sensibilisierung der Bevölkerung für die Akzeptanz der Menschen mit Behinderung. Gerne teile ich mit euch meine Erlebnisse und Eindrücke. (Teil 2) Besuch bei der Caritas Tansania (II) weiterlesen

Besuch bei der Caritas Tansania (I)

(IN) Caritas international unterstützt in der Erzdiözese Arusha in Tansania die  Förderung von Kindern mit Behinderung. Menschen mit Behinderung sind für das nomadische Volk der Massai eine Herausforderung. Oft werden sie an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Kinder und Jugendliche mit Einschränkungen werden von ihren Familien versteckt. Auf meiner Reise besuchte ich u.a. das Behindertenzentrum der Erzdiözese Arusha. Das Projekt fördert die Sensibilisierung der Bevölkerung für die Akzeptanz der Menschen mit Behinderung. Gerne teile ich mit euch meine Erlebnisse und Eindrücke. Besuch bei der Caritas Tansania (I) weiterlesen