Archiv der Kategorie: Gesundheit, Pflege, Sucht

Caritas international hilft Menschen, die an Krankheit oder Sucht leiden und Pflege bedürfen.

So geht Inklusion in der Ukraine

Die Caritas Fulda und die Caritas Iwano-Frankiwsk im Westen der Ukraine verbindet seit vielen Jahren eine enge Partnerschaft. Ein Besuch der Caritas Fulda bei den Kolleginnen und Kollegen macht unser gemeinsames Ziel erneut deutlich: uneingeschränkte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben. Der Weg dahin ist weit, aber nicht unmöglich.

So geht Inklusion in der Ukraine weiterlesen

Heimkinder in Lima I Dialogreise Peru

Das Projekt „runayay“ unterstützt im Norden Limas junge Heimkinder auf dem Weg in ein eigenständiges Leben. Wenn diese mit 18 Jahren den Schutz der Institution verlassen, wissen sie oft gar nicht, wie sie ihren Alltag bewältigen sollen. Die Caritas del Peru und Caritas internaitonal helfen den jungen Erwachsenen bei der Bewältigung  dieser Übergangsphase.  Heimkinder in Lima I Dialogreise Peru weiterlesen

Ehrenamtliche Senioren I Dialogreise Peru

Im Stadtteilzentrum CIAM in Mariano Melgar, Arequipa, haben sich ältere Menschen zusammengeschlossen. Hier feiern sie zusammen, machen Musik sowie Sport und überlegen, was sie in ihrem Viertel für Senioren bewegen können. Die Caritas in Arequipa fördert diese Arbeit mit Unterstützung von Caritas international. Ehrenamtliche Senioren I Dialogreise Peru weiterlesen

Austausch: Soziale Arbeit in Deutschland und in der Ukraine

Auch wenn die Not der Menschen in der Ukraine viel sichtbarer wird, als in Deutschland, ist die soziale Arbeit doch an vielen Stellen vergleichbar. Unser Partner vor Ort – die Caritas Ukraine – unterstützt Kinder und Jugendliche, die in prekären Wohnbedingungen aufwachsen. Sie besuchen uns in Deutschland, um sich über Konzepte und Arbeitsweisen auszutauschen.
Austausch: Soziale Arbeit in Deutschland und in der Ukraine weiterlesen

Peru: Einfach jemand, der zuhört

Valeria lebt mit elf Familienmitgliedern in einer winzigen und improvisierten Unterkunft in Barrios Altos, einem ärmlichen Stadtteil der Hauptstadt Perus. Privatsphäre ist hier ein Fremdwort. Die Caritas will das Viertel von innen heraus stärken – nicht nur mit dem Kampf gegen Drogen, sondern auch mit der Mobilisierung nachbarschaftlicher Hilfe, Workshops, und Hausaufgabenbetreuung.

Peru: Einfach jemand, der zuhört weiterlesen

„Bullerbü“ für alte Menschen | Caritasarbeit in Russland

Im Erdgeschoss des nach dem Pfarrer Hartmut-Kania benannten Caritas-Hauses in St. Petersburg betreiben Schwester Ariane und ihre Mitstreiterinnen ein Altenheim. „Wir sind hier“, sagt Schwester Ariane, „wie wir alle, sehr verschieden.“ „Bullerbü“ für alte Menschen | Caritasarbeit in Russland weiterlesen

Peru – Unser Projekt setzt sich durch!

Ein Jahr wird mein weltwärts-Freiwilligendienst gedauert haben, wenn ich Ende Juli den Heimweg antreten werde – Kopf und Gepäck voll mit unzähligen Erinnerungen, Eindrücken und Erlebnissen. Und auch mit der Frage, ob ich in diesem Jahr etwas bewegen konnte. Peru – Unser Projekt setzt sich durch! weiterlesen

Dialogreise nach Georgien: Eine zweite Familie für alte Menschen

Ivlita Kuchaidze ist fast 95 Jahre alt, sie war als Krankenschwester im zweiten Weltkrieg und hat ihr Leben lang gearbeitet. Jetzt ist sie so arm, dass sie jeden Tag ins Altenzentrum der Caritas Georgien in Tiflis geht. Dialogreise nach Georgien: Eine zweite Familie für alte Menschen weiterlesen

Bolivien und Deutschland: Stadt – Land – Zukunft für ältere Menschen?

Am Dienstag, den 2. Juni 2015, machten wir* uns auf den Weg nach Coroico, einem etwa 90 Kilometer von La Paz entfernten Städtchen. Es liegt malerisch auf etwa 2.000 Metern Höhe und hat ein subtropisches Klima. Schon die Fahrt nach Coroico war ein Erlebnis. Bolivien und Deutschland: Stadt – Land – Zukunft für ältere Menschen? weiterlesen