Archiv der Kategorie: Arbeitsfelder

Themenfelder der Arbeit von Caritas international

Haiti: Rückblick

(DW) Das Erdbeben von 12. Jan 2010 in Haiti hat zu  flächendeckenden  Zerstörungen geführt und viele Tausende  Opfer gefordert. Besonders betroffen waren hierbei die Landeshauptstadt Port-au-Prince und die Stadt Léogane, die dem Epizentrum am nächsten lag. Die einstige Metropole Léogane wurde zu rd. 90 % zerstört. Haiti: Rückblick weiterlesen

Rot anlaufen – ein gutes Zeichen!

(JM) Johanna Saari (Länderrepräsentantin Tadschikistan für Caritas international) beschreibt einen bewegenden Moment: 

 

„Polio (Kinderlähmung) tritt in Deutschland nur noch sehr selten auf. Ganz automatisch werden Kinder dagegen geimpft. Viele wissen nicht einmal mehr, dass diese Krankheit eine Infektionskrankheit ist, die zu bleibenden Lähmungen führen kann. Vor kurzem haben meine Kollegen und ich eine Mutter mit ihrer neunjährigen Tochter besucht. Das Mädchen ist an der gefährlichen Infektion erkrankt und deshalb gelähmt. Rot anlaufen – ein gutes Zeichen! weiterlesen

Kinderarbeit – komplett verbieten? Sehen wir anders…

200 Millionen Kinder arbeiten weltweit. In Fabriken, in der Landwirtschaft, auf der Straße. Einige sammeln Recyclingstoffe auf Müllkippen oder müssen im Steinbruch arbeiten. Manche werden zur Prostitution gezwungen oder handeln mit Drogen. 300.000 Kinder arbeiten als Soldaten und Soldatinnen.

Alles abschaffen? Ja! Wir wünschen uns eine Welt ohne Kinderarbeit. Und der Junge, der Teppiche webt und nach drei oder fünf Stunden dann in die Schule geht, soll ihm die Arbeit verboten werden? Nein! Kinderarbeit – komplett verbieten? Sehen wir anders… weiterlesen

Eglal Chenouda und SETI – kennt ihr nicht? Dann lest selbst…

Eglal Chenouda ist Mitarbeiterin der Caritas Ägypten. SETI steht für “Support, Education and Training for Inclusion”, für Begleitung, Bildung und Förderung der Integration. Als Supervisorin entwickelt und betreut Eglal die verschiedenen Projekte des SETI Instituts zur Rehabilitation von Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung. Das Leitmotiv ihrer Arbeit dabei lautet: Wege zur Selbständigkeit vermitteln – in einer Gesellschaft, in der eine Behinderung ein Stigma für die Betroffenen und ihre Familien ist. Eglal Chenouda und SETI – kennt ihr nicht? Dann lest selbst… weiterlesen

Sag uns deine Meinung! Nichtregierungsorganisationen = Mitleidsindustrie?

(JM) Letzte Woche haben wir Linda Polman zu uns nach Freiburg eingeladen. Die Niederländerin übt in ihrem vierten Buch “Die Mitleidsindustrie” massive Kritik an internationalen Hilfsorganisationen. Sie schreibt, dass die Hilfe allzu oft nicht die Betroffenen erreicht. Als Gründe nennt sie Strukturfehler und Korruption.

Das wohl schwerwiegendste Beispiel falsch verstandener Hilfe führt sie an: 1994. Lager von Goma. Sag uns deine Meinung! Nichtregierungsorganisationen = Mitleidsindustrie? weiterlesen

Willkommen!

Herzlich Willkommen auf dem neuen Blog von Caritas international!

Wir freuen uns euch hier begrüßen zu dürfen. Ab jetzt werden wir euch mit spannenden Geschichten aus unserer Arbeit weltweit und Diskussionsthemen füttern. Ganz gespannt sind wir natürlich auf eure Kommentare und auf einen spannenden Meinungsaustausch mit euch.

Auf die Tasten, fertig, los…