Geschrieben von | 18. Mai 2018 | Neuer Kommentar

Ukraine – Selbsthilfe für Jugendliche mit Behinderung

Knapp 1500 km sind es von Osthessen in die Westukraine. Der Weg geht fast schnurgerade immer auf der A4 entlang, die auch in Polen diese Nummer hat und von Jahr zu Jahr besser ausgebaut ist. Caritas-Vertreter aus Fulda und aus Iwano-Frankiwsk kennen praktisch jeden Baum entlang der Strecke. Neun Jahre läuft nunmehr die Partnerschaft zwischen den beiden Schwesterverbänden, und so mancher Besuch fuhr in dieser Zeit die Tour hin oder her. Weiterlesen


Geschrieben von | 1. Mai 2018 | 1 Kommentar

Peru – Unterwegs im Land der Gegensätze

Unser „weltwärts“-Freiwilliger Luca Weigand hat seine Urlaubstage während seiner Frewilligenarbeit in Peru genutzt, um das Land besser und von anderen Seiten kennenzulernen. Dabei haben ihn nicht nur atemberaubende Landschaften und die berühmten Ruinen von Machu Picchu beeindruckt, sondern ihm sind auch extreme Unterschiede innerhalb des Landes aufgefallen. Weiterlesen


Geschrieben von | 17. April 2018 | Neuer Kommentar

Konferenz: Aufnahme und Integration von Flüchtlingen


Vom 12-13. April fand bei uns die Konferenz mit dem Titel „Housing und Integrating Refugees: Innovative Best Practices from Around the Globe“ statt. Viele internationale Rednerinnen und Redner diskutierten über gute Beispiele für die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen. Dazu gehörte unter anderem der UNHCR- Repräsentant Deutschlands Dominik Bartsch.
Weiterlesen


Geschrieben von | 9. April 2018 | 1 Kommentar

Peru – Unser Projekt setzt sich durch!

Ein Jahr wird mein weltwärts-Freiwilligendienst gedauert haben, wenn ich Ende Juli den Heimweg antreten werde – Kopf und Gepäck voll mit unzähligen Erinnerungen, Eindrücken und Erlebnissen. Und auch mit der Frage, ob ich in diesem Jahr etwas bewegen konnte. Weiterlesen


Geschrieben von | 12. Januar 2018 | Kommentare deaktiviert für Als “Voluntario” in Peru

Als “Voluntario” in Peru

Seit über fünf Monaten bin ich nun schon im Zuge meines „weltwärts“-Freiwilligendienstes hier in Perus 10-Millionen-Hauptstadt Lima. Und längst fühle ich mich wirklich zuhause. Oft habe ich mir zu Beginn die Frage nach Sinn und Unsinn eines Freiwilligendienstes gestellt – und für mich eine klare Antwort gefunden. Weiterlesen


Geschrieben von | 18. November 2017 | Neuer Kommentar

Klimakonferenz in Bonn I lahmende Klimapolitik

Ein paar Überstunden hat es gebraucht, um die Weltklimakonferenz in Bonn mit Applaus schließen zu können. Immerhin: Die Delegierten haben eine umfangreiche Textsammlung erstellt. Im kommenden Jahr auf der Weltklimakonferenz in Polen soll daraus das Regelwerk zum Pariser Klimaschutzabkommen entstehen. Was ist die Essenz? Und wo bleiben die Caritas Anliegen?

Weiterlesen


Geschrieben von | 17. November 2017 | Neuer Kommentar

Klimakonferenz in Bonn | Durchbruch oder Durchhalteparolen?

Schneckentempo und Trippelschritte  – so lauten die am häufigsten zitierten Gangarten in den Pressekommentaren zu den Klimaverhandlungen. Insbesondere aus der Sicht der Entwicklungsländer und der Beobachter sind die Lücken und Baustellen größer als die Fortschritte.

Weiterlesen


Geschrieben von | 16. November 2017 | Neuer Kommentar

Klimakonferenz in Bonn | Wird der Waldschutz dem Klimaschutz dienen?

Der Schutz der Wälder kann den Ausstoß von großen Mengen klimaschädlicher Gase verhindern. Weil der Wald eine wichtige Kohlenstoffsenke ist und das klimaschädliche Gas bindet, indem die Bäume wachsen, sind Waldschutz und Klimaschutz eng miteinander verknüpft. Wir sind auf der Klimakonferenz und berichten über Erkenntnisse. Weiterlesen


Geschrieben von | | Neuer Kommentar

Klimakonferenz in Bonn I Mehr Bildung für einen besseren Klimaschutz

Macht ernst mit dem Klimaschutz! Der Donnerstag gehört der Jugend und der Bildung – während die Ministerinnen und Minister die vorgelegten Papiere durchsehen und weiterverhandeln. Es ist noch viel zu tun in den verbleibenden Stunden bis zum morgigen Abschluss der 23. Weltklimakonferenz. Weiterlesen


Geschrieben von | 15. November 2017 | Neuer Kommentar

Klimakonferenz in Bonn | Das Klimaabkommen muss konkreter werden

Der Dienstag beginnt mit dem Vorsatz: Lasst uns gemeinsames „Wir-waren-da“-Foto für die Posts machen. Kein schwieriges Projekt sollte man meinen, im Vergleich zu den Klimaverhandlungen und der zu treffenden Auswahl unter den zirka 30 Veranstaltungen, die ab morgens um neun Uhr täglich parallel laufen. Es bleiben nur noch ein bis zwei Tage. Und dann?
Weiterlesen