Schlagwort-Archive: Ernährungssicherheit

Äthiopien: Das große Drängeln an der Wasserstelle

Die Gegend um die Stadt Afdem, rund 80 Kilometer nordöstlich von Asebe Teferi, gilt als eine grüne Region, in der die Vieh- und Milchwirtschaft Äthiopiens beste Bedingungen vorfinden. Eigentlich. Doch davon kann ich an diesem zweiten Tag meiner Äthiopien-Recherchereise nichts entdecken. Im Gegenteil: Staub senkt sich auf die vertrocknete Landschaft und auf die Viehherden, die sich auf dem Weg zur einzigen Wasserstelle dieser Gegend befinden. Aufgewirbelt wird dieser von der nahen Großbaustelle der Eisenbahnlinie, die die Hauptstadt Addis Abeba künftig mit Djibouti und dem Roten Meer verbinden soll. Äthiopien: Das große Drängeln an der Wasserstelle weiterlesen

Äthiopien: Das Hoffen auf Regen

Die Menschen in Äthiopien hoffen dieser Tage auf nichts sehnlicher als auf den Regen. Die anhaltende Dürre in dem Land am nördlichen Horn Afrikas lässt schlimme Erinnerungen an das Jahr 2011 wach werden. Ausfallende Regenfälle hatten damals zu einer massiven Nahrungsmittelkrise geführt, von der sich die Bevölkerung bis heute nicht erholt hat. Äthiopien: Das Hoffen auf Regen weiterlesen

Bolivien: Welcome to the Jungle

Mehr als 3000 Meter geht es für uns in die Tiefe. Auf dem possierlichen Flughafen im nordbolivianischen Cobija angekommen (hier wird das Gepäck noch ganz manuell verladen und an den Mann oder die Frau gebracht), laufen wir direkt in eine Wand aus Hitze und Feuchtigkeit. Bolivien: Welcome to the Jungle weiterlesen