Klimabewegte Zeiten – Fünf Jahre nach Paris

Fünf Jahre ist es her: Am 12. Dezmeber wurde das Pariser Klimaschutzabkommen unterzeichnet und euphorisch gefeiert. Heute ereilen mich gleich mehrere klimapolitische Nachrichten, die kaum gegensätzlicher sein können. Tatkraft auf der einen, klimabedingte Verheerungen auf der anderen Seite. Was tun anbetracht der zahlreichen Taifune, Wirbelstürme und Überflutungen, wenn auch fünf Jahre nach Paris die Politik zu wenig in den Klimaschutz investiert? Klimabewegte Zeiten – Fünf Jahre nach Paris weiterlesen

EindrÜcke aus dem Corona-Hotspot St. Petersburg

Die Corona-Lage in Russland ist prekär. Die Zahl der Schwerkranken beläuft sich auf Zehntausende, Hunderte sterben täglich. „Jeder Tag bringt immer schlimmere Nachrichten.“ Das berichtet uns Natalia Pewzowa, die Direktorin der Caritas in St. Petersburg. In unserem Blog beschreibt sie die Lage in der russischen Millionenstadt. EindrÜcke aus dem Corona-Hotspot St. Petersburg weiterlesen

An der Corona Front in Armenien

Niclas Puschner, 44, ist Notarzt im Rhein-Sieg Kreis, aber rund um den Globus im Einsatz. Als stellvertretender Ärztlicher Leiter Flugdienste der regionalen Johanniter Unfallhilfe koordiniert er Rettungs- und Rückholaktionen von Menschen in Notsituationen. Puschner hat schon viele Länder besucht, viele Intensivstationen gesehen. Mitte Juli war er allerdings zum ersten Mal auf einem zusammenhängenden Auslandseinsatz: Vermittelt durch Caritas international, zwei Wochen in Armenien – im Kampf gegen Corona. Im Interview erzählt er, wie so ein medizinischer Hilfseinsatz abläuft, wie er und seine 14 Teamkollegen vor Ort helfen konnten und was er von den Armeniern gelernt hat. An der Corona Front in Armenien weiterlesen

Caritas Mitarbeitende berichten aus aller Welt