Caritas Kosovo: “Smile”

(ID) In den letzten Wochen erzählte ich euch, dass Kinder mit Behinderung, trotz Aufklärungsarbeit, zum Teil leider immer noch gesellschaftliche Ausgrenzung erfahren. Aber nicht nur sie, sondern auch in gewisser Weise die Eltern der behinderten Kinder sind von Ausgrenzung betroffen.Wenige haben die Möglichkeit sich mit anderen Eltern behinderter Kinder auszutauschen. So entstanden die Elterntreffen, die eine Plattform zum Erfahrungsaustausch bieten. Man trifft sich zum Interessens- und Ideenaustausch aber auch um Sorgen zu bespechen und sich gegenseitig Hoffnung und Mut zu machen. DieseTreffen werden von den Eltern sehr gerne wahrgenommen und regelmäßig besucht. Jeden Montag treffen sie sich für eineinhalb Stunden in den Räumlichkeiten des Zentrums.

Zusätzlich zu diesen Treffen organisieren wir für sie monatliche Schulungen. In diesen erhalten die Eltern Informationen zu unterschiedlichen Themen der Früh- und Behindertenförderung und werden über verschiedene Formen von Behinderung aufgeklärt.  Mittlerweile sind die Eltern soweit gestärkt, dass sie auch Eigeninitiative zeigen. So wurde die Selbsthilfegruppe „Smile“ gegründet. Das macht doch Hoffnung, findet ihr nicht?

Viele Grüße aus Prizren, eure Ida

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.