Alle Beiträge von Michael

(MY) Michael Yudha, Projektberater von Caritas international in Indonesien für ER/DRR (Emergency Response/Disaster Risk Reduction) und Gemeindeentwicklungsprojekte. Während meiner Arbeit höre ich viele interessante und emotionale Geschichten, die ich gerne mit euch teilen möchte.

Indonesien: Kein „business as usual“

(MY) Für Ari und seinen Kollegen Dwi Sihomo, ebenfalls ein CIQAL-Mitarbeiter (Center for Improving Qualified Activity in Life: Programm im asiatischen Raum, das Menschen mit Behinderung zu helfen versucht), ist die Unterstützung von bedürftigen Menschen nicht nur Passion, sondern auch Teil ihrer täglichen Arbeit.  Indonesien: Kein „business as usual“ weiterlesen

Indonesien: Durch Selbstbefähigung zu neuem Selbstvertrauen

(MY) Dewi Trianingsih ist 29 Jahre alt und hat einen Gymnasialabschluss. Sie war immer unter den besten drei in ihrer Klasse. Doch wegen ihrer Behinderung durch eine Kinderlähmung wollte sie nach dem Abschluss niemand in der Gegend anstellen, auch nicht für simple Verwaltungstätigkeiten, bei denen ihre Behinderung keinerlei Einschränkung darstellt. Indonesien: Durch Selbstbefähigung zu neuem Selbstvertrauen weiterlesen

Indonesien: „…als kämen sie von einem anderen Planeten“

(MY) Ich begegne bei meiner Arbeit als Projektberater von Caritas international in Indonesien sehr vielen Menschen, darunter auch zahlreiche Menschen mit Behinderung. Diese stellen eine sehr heterogene Gruppe dar. Es gibt verschiedenste Arten der Beeinträchtigung und unterschiedliche Behinderungsgrade. Indonesien: „…als kämen sie von einem anderen Planeten“ weiterlesen

Indonesien: Sri Mulyo – Der Bogenschütze

(MY) Jeder Mensch hat einen Traum. Auch Sri Mulyo. Seit seiner Geburt leidet er an Polio. Als Teenager wurde er sehr schüchtern, hatte wenig Selbstvertrauen – denn die Menschen zweifeln an seinen Fähigkeiten. Aber er gab seinen Traum nicht auf: Mulyo wollte Verteidiger der Menschenrechte werden. Und Bogenschütze. Indonesien: Sri Mulyo – Der Bogenschütze weiterlesen

Indonesien: Kampf gegen sexuelle Gewalt

(MY) Silvia war schweigsam – immer noch. Sie wollte mit niemandem sprechen und schloss sich im Schlafzimmer ein. Die Tür öffnete sie nur, wenn sie von einer der Schwestern zum Essen gerufen wurde – oder wenn Waschzeit war. Zusammen mit anderen Kindern, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden waren, wohnte sie mehrere Monate in einem Kloster der Steyler Missionsschwestern. Indonesien: Kampf gegen sexuelle Gewalt weiterlesen