Archiv der Kategorie: Europa

Ukraine (III): Bankomama

In den Caritas Tageszentren für Kinder  und Jugendliche „in schwierigen Lebenslagen“  finden Kinder emotionale Unterstützung und psychologische Hilfe. Unter ihnen sind ein großer Teil Kinder von Arbeitsmigrant/innen, die notgedrungen in der Ukraine geblieben sind.  Bei meinen Besuchen in den Zentren in Lwiw und in Drohobytsch habe ich die Gelegenheit, ihre Geschichten zu hören. Ukraine (III): Bankomama weiterlesen

Wir bleiben!

Unsere Kommunikatorin Alex Bohn war in Lorenzkirch, dem tiefstgelegenen Ort in Sachen (Landkreis Meißen). Das Elbzeilendorf mit wertvollen, unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden ist von der Elbeflut schwer getroffen. Alex Bohn tifft Karin und Willi Brehl in Lorenzkirch und erfährt, wie das Ehepaar der Elbeflut trotzt – und dabei auch auf die Hilfe der Caritas zählt: Wir bleiben! weiterlesen

Ukraine (II): Win-Win mit Fragezeichen

(MH) Abends, mit dem Touristenblick, erlebe ich Lwiw als eine pulsierende europäische Stadt im Aufbruch. Mode wird groß geschrieben, alles scheint möglich, alles erreichbar. Tagsüber,  unterwegs mit den  Kollegen und Kolleginnen von der Caritas Ukraine, gewinne ich ganz andere Einblicke in den ukrainischen Alltag.  Ukraine (II): Win-Win mit Fragezeichen weiterlesen

Ukraine (I): Vollzeitjob

(MH) Pflegemigration ist das Thema, das mich in die Ukraine führt. Hier hat Caritas vor 15 Jahren ein Pilotprojekt für die häusliche Alten- und Krankenpflege initiiert, das in vielen osteuropäischen Ländern Schule gemacht hat. Dass allerdings ein guter Teil der ausgebildeten Pflegerinnen bald darauf auswanderten und in EU-Ländern private 24- Stunden-Pflegejobs annahmen, war so nicht geplant.  Ukraine (I): Vollzeitjob weiterlesen

Die Woche des Hochwassers – Tagebuch eines Betroffenen

Was sich dieser Tage in Deutschland und einigen Nachbarländern abspielt, erinnert viele zurecht an die schreckliche Flut von 2002. Mancherorts mögen die Auswirkungen des aktuellen Hochwassers vielleicht sogar noch schlimmer sein, insbesondere die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bayern hat es schwer erwischt. Andreas Zube, der als Geschäftsführer des Caritasverbands für Ostthüringen e.V. Betroffener und Helfender zugleich ist, schildert in seinem Tagebuch eindruckvoll, wie er die erste Woche des Hochwassers erlebt hat. Die Woche des Hochwassers – Tagebuch eines Betroffenen weiterlesen