Archiv der Kategorie: Katastrophenhilfe und -vorsorge

Caritas international leistet nicht nur Hilfe bei akuten Katastrophen, sondern ist auch im Bereich der Katastrophenvorsorge aktiv.

Ein Stück heile Welt? Geflüchtete Kinder im Camp Sedra in Bosnien

In der Unterkunft Sedra leben junge und alte Menschen zusammen in einem alten Hotel. Die Arbeit von Sanela, die selbst einmal nach Deutschland geflüchtet und nach Bosnien zurückgekehrt ist, ermöglicht einen intakten Moment für die dort lebenden Kinder. Die mittlerweile erwachsene Frau und ihre Kolleg*innen verwirklichen den Kindern diese unbeschwerte Zeit in einer sogenannten Social Corner. Birgit Ertl ist Europakoordinatorin der Caritas Österreich und berichtet: Ein Stück heile Welt? Geflüchtete Kinder im Camp Sedra in Bosnien weiterlesen

EindrÜcke aus dem Corona-Hotspot St. Petersburg

Die Corona-Lage in Russland ist prekär. Die Zahl der Schwerkranken beläuft sich auf Zehntausende, Hunderte sterben täglich. „Jeder Tag bringt immer schlimmere Nachrichten.“ Das berichtet uns Natalia Pewzowa, die Direktorin der Caritas in St. Petersburg. In unserem Blog beschreibt sie die Lage in der russischen Millionenstadt. EindrÜcke aus dem Corona-Hotspot St. Petersburg weiterlesen

Haiti Teil 5: Katastrophenvorsorge – „Kooperatives Handeln und eingeübte Abläufe können Leben retten!“

Es war im Oktober vor drei Jahren. Ein Hurrikan der Kategorie 5 traf mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern in Haiti auf die Südküste. Die Menschen in dem Karibikstaat waren auf einen so heftigen Wirbelsturm nicht vorbereitet. Um gegen Katastrophen dieser Art künftig besser gewappnet zu sein, wird Katastrophenvorsorge seitdem groß geschrieben. Die Bevölkerung wird zum Beispiel in Schutzkomitees selber aktiv. Wir durften ihre Arbeit kennenlernen. Haiti Teil 5: Katastrophenvorsorge – „Kooperatives Handeln und eingeübte Abläufe können Leben retten!“ weiterlesen

Haiti – Teil 3: Die Zeugnisse des Erdbebens

In Port-au-Prince konnten sich nur wenige Menschen seit dem desaströsen Erdbeben von 2010 eine sichere Zukunft aufbauen. Das verrät das Stadtbild selbst in den weniger armen Vierteln. Haiti – Teil 3: Die Zeugnisse des Erdbebens weiterlesen

Haiti Projektbesuch Teil 2: Wenn einem Land der Treibstoff ausgeht

Anflug auf Port-au-Prince: Der über 2.000 Meter hohe Gebirgszug des Karibikstaates, die Chaine de la Selle, ist wolkenverhangen. Das Wasser, das aus den Bergen in die Meeresbucht fließt, ist aus dem Flugzeug deutlich zu erkennen. Kaum gelandet, ergießt sich heftiger Regen über die Millionenstadt. Er hämmert auf das Wellblech der Hausdächer und ruft metallisch klingende Resonanzen hervor. „Das sind die Ausläufer von Dorian“, meint Carmen Marquez, Fachkraft von Caritas international auf Haiti. Haiti Projektbesuch Teil 2: Wenn einem Land der Treibstoff ausgeht weiterlesen