Schlagwort-Archive: Altenpflege

„Bullerbü“ für alte Menschen | Caritasarbeit in Russland

Im Erdgeschoss des nach dem Pfarrer Hartmut-Kania benannten Caritas-Hauses in St. Petersburg betreiben Schwester Ariane und ihre Mitstreiterinnen ein Altenheim. „Wir sind hier“, sagt Schwester Ariane, „wie wir alle, sehr verschieden.“ „Bullerbü“ für alte Menschen | Caritasarbeit in Russland weiterlesen

Dialogreise nach Georgien: Eine zweite Familie für alte Menschen

Ivlita Kuchaidze ist fast 95 Jahre alt, sie war als Krankenschwester im zweiten Weltkrieg und hat ihr Leben lang gearbeitet. Jetzt ist sie so arm, dass sie jeden Tag ins Altenzentrum der Caritas Georgien in Tiflis geht. Dialogreise nach Georgien: Eine zweite Familie für alte Menschen weiterlesen

Vierter Tag in Albanien: Eine mutige Ordensfrau und der Segen einer Überschwemmung

Am vierten Tag unserer Projektreise fahren wir nach Rreshen am Rande der Albanischen Alpen. Noch vor wenigen Jahren gehörte Rreshen zu den strukturschwachen Gebieten im Osten Albaniens. Der größte Teil der arbeitsfähigen Bevölkerung war arbeitslos oder  unterbeschäftigt und kämpfte ums Überleben. Heute liegt Rreshen an der Schnellstraße, die den Kosovo mit den albanischen Mittelmeerhäfen verbindet. Hier betreuen eine junge Ordensfrau aus dem Kosovo und ausgebildete Krankenschwestern etwa 50 pflegebedürftige Menschen, die in extremer Armut leben. Wir wollten sehen, wie die ambulante Krankenpflege der Caritas in Albanien organisiert ist, wo es keine sozialen Sicherungssysteme gibt, wie wir sie kennen. Vierter Tag in Albanien: Eine mutige Ordensfrau und der Segen einer Überschwemmung weiterlesen

Armenien: Levons Odysee hat endlich ein Ende

(FS) Ich lernte Levon und seine Frau kennen, als sie gerade Kuchen in den Straßen von Gyumri verkauften. Ihre Hilflosigkeit und ihr Elend waren so groß, dass ich auf sie aufmerksam wurde. Armenien: Levons Odysee hat endlich ein Ende weiterlesen

Winterhilfe in Armenien: Wenn Einsamkeit zur Qual wird

(FS) Heute werde ich Euch Siranush Stepanyan aus Gavar vorstellen. Siranush ist schon über achtzig Jahre alt und blickt auf ein sehr trauriges Leben zurück. Dennoch war sie bereit, ihre bitteren Erfahrungen mit mir und Euch zu teilen. Winterhilfe in Armenien: Wenn Einsamkeit zur Qual wird weiterlesen